Erweiterung der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf

Fotocredit: AVITA Resort

Die Erfolgsgeschichte wird mit einem neuen Rasenplatz fortgesetzt.

Jährlich schlagen zahlreiche namhafte Fußballmannschaften ihre Zelte in der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf auf, um sich bei optimalen Trainings- und Regenerationsbedingungen den Feinschliff zu holen. Doch auch für den Heimatverein SC Bad Tatzmannsdorf und die zahlreichen Nachwuchsmannschaften der Spielgemeinschaft AVITA Therme bietet die Fußballarena außergewöhnliche Bedingungen. Um den Stars und auch den einheimischen Fußballern noch bessere Trainingsmöglichkeiten zu bieten, wird die Fußballarena Bad Tatzmannsdorf nun um einen zweiten Rasenplatz mit einem Investitionsvolumen von € 500.000,- erweitert.
Die Finanzierung
erfolgt durch das Zusammenwirken von Gemeinde Bad Tatzmannsdorf, AVITA Resort und Förderungen vom Land Burgenland.

Der traditionelle Spatenstich zu dieser richtungsweisenden Investition erfolgte am Samstag, den 05. November 2016 unter dem Beisein zahlreicher Ehrengäste, angeführt von Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Landesrat Helmut Bieler, Schiedsrichter-Legende Günter Benkö, Bürgermeister Ernst Karner und Unternehmervertreter Herbert Treiber.

Zusammenwirken vieler Partner führte zum Erfolg
Um das Projekt realisieren zu können, kam es zu einem Grundstückstausch bei dem sich Unternehmervertreter Herbert Treiber rasch und uneigennützig in den Dienst der guten Sache stellte und so den Weg ebnete. Die Kurbad AG und die Gemeinde Bad Tatzmannsdorf zeigten sich für dieses Projekt ebenfalls sehr kooperativ, so dass der Realisierung des zweiten Rasenplatzes bis Sommer 2017 auch Dank der Förderungen des Landes Burgenland nun nichts mehr im Wege steht. Der SK Unterschützen und der SV Oberwart, die den Spitzenmannschaften ebenfalls hervorragende Trainingsbedingungen bieten, bleiben ungeachtet des zusätzlichen Platzes weiterhin wichtige Partner für die Fußballarena Bad Tatzmannsdorf.

Fußball als bedeutender Wirtschafts- und Imagefaktor
Fußball ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen touristischen und wirtschaftlichem Standbein in Bad Tatzmannsdorf geworden. Jährlich werden rund 8.000 Nächtigungen erzielt, die auf den Fußball zurückzuführen sind. Vor allem in den Sommermonaten werden durch die Trainingslager auch die sonst schwächeren Zeiten ausgelastet und die Betten gefüllt. So profitiert nicht nur der jeweilige Sport- und Hotelbetrieb von den Mannschaften, sondern deren Aufenthalt wirkt sich auf alle Betriebe, die Gemeinde und auf die gesamte Region nachhaltig positiv aus.

Bad Tatzmannsdorf als Top-Camp-Standort Nationale und internationale Top-Teams setzten in bereits über 100 Trainingslagern auf die idealen Bedingungen mit hervorragenden Fußballplätzen und ausgezeichneter Hotellerie.
Das AVITA Resort, als einziges UEFA-zertifiziertes Hotel im Burgenland liegt nur einen Steinwurf von der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf entfernt. All das sorgt für beste Voraussetzungen für Fussball-Camps der Spitzenklasse. Auszug Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf Kroatien (2008, 2010, 2012, 2014) Lazio Rom (2006) Fenerbahce Istanbul (2007) ÖFB-Nationalteams (seit 2004) SK Rapid Wien (2010) FSV Mainz 05 (2012) Al Ahli Qatar (2012, 2013, 2015) SK Sturm Graz (2008, 2015) 1. FC Köln (2014, 2015, 2016) Nationalteam Bahrain (2008, 2009) Metalurg Donezk (2010–2014) Nationalteam Russland (2014) Nationalteam Nordirland (2016) Westham United (2016) uvm.

Stimmen der PK-Teilnehmer:
Landeshauptmann Hans Niessl: „Im Burgenland werden mehr als 30.000 Nächtigungen im Jahr durch Fußballtrainingslager erzielt. Bad Tatzmannsdorf mit seiner Fußballarena, der modernsten Trainingsanlage österreichweit, ist dabei ein Vorreiter und Zugpferd und genießt mit seinen perfekten Trainingsbedingungen das Vertrauen von Topteams aus ganz Europa. Durch die Errichtung eines weiteren Fußballplatzes wollen wir die Attraktivität für professionelle Vereine weiter erhöhen und die Trainingsmöglichkeiten in der Arena erweitern. Diese kommen nicht zuletzt auch dem örtlichen Sportverein und dem Nachwuchs zugute. Von den Nächtigungen durch Trainingscamps profitiert auch die Tourismuswirtschaft, und die Anwesenheit renommierter Fußballklubs bedeutet zudem beste Imagewerbung für das Land.“

„Mr. Fußball“ und Geschäftsführer Peter Prisching:
„Trotz des stark konkurrierenden Wettbewerbs am Fußballmarkt entwickeln sich die Trainingslager sensationell. Dass wir nun für die Teams drei Plätze unmittelbar vor der Haustür haben, die sie bequem zu Fuß erreichen können, ist für uns ein weiterer Meilenstein, um noch mehr Trainer und auch Spieler aus der ganzen Welt zu begeistern. Wir hoffen natürlich, dass wir durch den zweiten Rasenplatz weitere Top-Mannschaften als Gäste gewinnen können.“

Tourismus-Landesrat Alexander Petschnig: "Der Sporttourismus ist eine wichtige Säule der Tourismuswirtschaft. Durch die Aufenthalte der Mannschaften, Coaches, Familienmitglieder und Fans werden hervorragende Nächtigungszahlen lukriert. Mit einem Projekt wie diesem in Bad Tatzmannsdorf wird die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Land und Touristikern und die damit verbundene Unterstützung von ausgezeichneten Ideen und Projekten bewiesen."

Verwaltungsrats Mitglied LR Helmut Bieler: „Es ist eine Auszeichnung, dass so viele nationale und internationale Spitzenmannschaften in Bad Tatzmannsdorf ihre Trainings-Zelte aufschlagen. Hier wird nicht nur ein professionelles Trainingsumfeld auf internationalem Niveau, sondern auch ehrliche Gastfreundschaft geboten - Voraussetzungen, die die Teams zu schätzen wissen.“

Bürgermeister Ernst Karner:
„Wir freuen uns, dass die Fußballarena seit der Euro 2008 dank dem Zusammenwirken vieler Kräfte im Ort zu einem Erfolgskonzept gereift ist. Die Fußballcamps sind für uns inzwischen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor geworden und daher von Bad Tatzmannsdorf nicht mehr wegzudenken. Nicht nur die Zahl der Nächtigungen ist gestiegen, sondern auch der Bekanntheitsgrad von Bad Tatzmannsdorf als qualitativ-hochwertiger Trainingsort mit perfekter Infrastruktur hat sich überregional enorm gesteigert.“

Unternehmervertreter Herbert Treiber:
„Bad Tatzmannsdorf hat sich seit Jahren einen Namen als Gastgeber für Fußballtrainingslager auf höchstem Niveau gemacht. Die Präsenz von bekannten Fußballteams verschafft dem Ort eine hohe mediale Aufmerksamkeit. So wirken sich die Trainingscamps auf alle Betriebe und die gesamte Region nachhaltig positiv aus.“

Für Rückfragen:
GF Peter Prisching Geschäftsführer AVITA Resort und Fußballarena
Thermenplatz 1 | 7431 Bad Tatzmannsdorf
Tel: +43 (3353) 8990-616 | Mobil: +43 (664) 554 16 39 E-Mail: prisching@avita.at, www.avita.at, www.fussballarena.at