Informationsveranstaltung - Katastrophenschutz

Der Burgenländische Zivilschutzverband veranstaltete bereits mehrere Fachseminare für SIZ-Leiter und Personen, welche als SIZ-Leiter in der jeweiligen Gemeinde vorgesehen sind. Zum einen sind diejenigen Personen, welche bereits an einem Fachseminar teilgenommen haben, oft nicht mehr auf der dafür vorgesehenen Position tätig, zum anderen sollen neu hinzugekommene MitarbeiterInnen Informationen für ihre Tätigkeit erhalten. Aus diesem Grund bietet der BZSV
 
am 23.3.2018
von 16.00 – bis 18.00 Uhr
im Rathaus Stadtschlaining

 
eine Informationsveranstaltung an. Gemeinsam mit Bezirksstellenleiter Walter Hofer und BZSV-GF Martin Bierbauer soll die weitere Zivilschutzarbeit im Bezirk erörtert werden. In weiterer Folge soll im heurigen Jahr wieder ein Fachseminar für Leiter von Sicherheitsinformationszentren (SIZ) stattfinden. Derzeit ist in Stadtschlaining ein SIZ installiert. Seitens der Gemeinde Bad Tatzmannsdorf konnte/n bis dato niemand bei einem Seminar begrüßt werden. Kurz-info zu SIZ:
 
Was ist ein SIZ? - Das SIZ ist eine Service- und Informationsstelle in der Gemeinde. Von dort sollen all jene Aktivitäten ausgehen, die zu einer Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung in den Bereichen Zivil- und Katastrophenschutz beitragen. Die SIZ bilden ein Dach der Sicherheit. Besonderer Wert wurde auf die Vermeidung starrer Organisationsstrukturen gelegt. Ein lediglich in den Grundzügen vorgegebener organisatorischer Rahmen soll zwar die Einheitlichkeit dieser Aktion dokumentieren, aber dennoch jeder Gemeinde einen so großen Spielraum geben, um die Aktivität auf die spezifischen Gemeindebedürfnisse ausrichten zu können. Diese flexible Vorgangsweise hat sich gut bewährt. Der Selbstschutz der Bevölkerung wird gemein-sam von den Gemeinden, den Ländern und dem Bund getragen.
 
Warum SIZ? - Die Bürger haben ein Recht darauf, über Gefahren und mögliche Selbstschutzmaßnahmen rechtzeitig informiert und ausgebildet zu werden. Dadurch kann sich jeder Einzelne auf mögliche Katastrophen vorbereiten. Die Bevölkerung wird durch geeignete Vorsorgemaßnahmen erst in die Lage versetzt, die notwendigen Anordnungen und Ratschläge der Behörde umzusetzen. Dies geschieht am besten durch ein SIZ. Der Zivilschutzverband stellt eine Informationsdrehscheibe für alle Gemeinden dar. Der Schwerpunkt liegt in der Hilfestellung der Bevölkerung.
 
Hauptaufgaben eines SIZ? - Information durch Beratung in allen Fragen des Selbstschutzes, Stärkung des Verantwortungsbewusstseins der Gemeindebürger für Sicherheit, Organisation und Durchführung von Kursen im örtlichen Bereich, Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet des Zivil- und Selbstschutzes, Organisation und Durchführung von Sicherheitstagen und sonstigen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem BZSV, Handlungsspielraum für die Behörden und Einsatzorganisationen im Falle einer Katastrophe, Förderung der Nachbarschaftshilfe.
Allfällig geeignete und interessierte Personen werden vom Bürgermeister bestimmt. Zur/Zum LeiterIn des SIZ kann jeder interessierte und engagierte Bürger bestellt werden.
 
Die wird ersucht, seitens der Gemeinde Bad Tatzmannsdorf eine oder mehrere Person(en) zu einem Seminar zu entsenden. Einer Namensnennung der Gemeinde Bad Tatzmannsdorf wird hierorts bis 19.3.2018 entgegengesehen, um eine gediegene Vorbereitung zu gewährleisten.