In der Gemeinderatssitzung vom 13. März 2019 wurde das neu verfasste Örtliche Entwicklungskonzept für die Gemeinde Bad Tatzmannsdorf beschlossen. Das ÖEK stellt den Handlungsrahmen für die Überarbeitung des digitalen Flächenwidmungsplanes auf Grundlage des Landesentwicklungsprogramms 2011 dar. Die Erarbeitung des ÖEKs erfolgte durch den Bauausschuss unter der fachlichen Begleitung der RSN Raumplanung ZT GmbH in insgesamt sieben Sitzungen. Die im Rahmen der öffentlichen Auflage und bei den Planersprechtagen im Rathaus eingebrachten Privatinteressen wurden vom Bauausschuss geprüft. Jene Einbringungen, die mit den Zielen der Gemeinde übereinstimmten, wurden im ÖEK berücksichtigt.

Als nächster Schritt ist die Änderung des digitalen Flächenwidmungsplans vorgesehen. Hierzu besteht für Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer die Möglichkeit, bis 30. April 2019 im Rathaus ein Umwidmungsbegehren schriftlich einzubringen. Im Rathaus sowie auf der Gemeindehomepage kann hierzu das aktuelle Formular für ein Umwidmungsbegehren bezogen werden. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass kein Rechtsanspruch auf Umwidmung besteht.