Röm.-kath. Kirche

Röm.-kath
Fronleichnam 2008
Alte Röm.-kath. Kirche

Bad Tatzmannsdorf war bis 1942 Filiale der röm. kath. Pfarre St. Martin/Wart, heute ein Ortsteil der Bezirkshauptstadt Oberwart.

Bereits 1784 wurde der Versuch unternommen, eine eigene Lokalkaplanei zu errichten. Nach Scheitern dieses Vorhabens dauerte es weitere 100 Jahre, bis im Ort eine Filialkirche gebaut werden konnte. Sie wurde 1898 geweiht ("alte" Kirche). Die Johannes dem Täufer geweihte Kirche wurde im Laufe der Jahre mehrmals renoviert und umgestaltet und 1968 abgerissen.

Seit der Erhebung von Bad Tatzmannsdorf zur Lokalseelsorgestelle mit den Filialen Jormannsdorf, Sulzriegel, Oberschützen und Unterschützen im Jahr 1942 wirkten eigene Pfarrer im Ort. Bis dahin gehörten diese Orte drei verschiedenen Pfarren an. 1987 erfolgte die Erhebung zur Pfarre, der dann auch die Filiale Willersdorf eingegliedert wurde.

Aufgrund des Platzmangels in der alten Kirche wurde 1966 mit dem Neubau begonnen. Der Altbau musste dem 1971/72 erbauten Pfarrzentrum weichen.

Am 13. Oktober 1968 wurde die neue Kirche durch Diözesanbischof Stefan László geweiht.

Ausführliche Informationen, z. B. zu den Filialkirchen, bietet die Seite der röm. kath. Kirche von Bad Tatzmannsdorf.

Pfarrer

Mag. Dietmar Dominik Stipsits

Mag. Dietmar Dominik Stipsits
Kirchenstraße 15
7431 Bad Tatzmannsdorf
Tel. 03353 / 8289
www.pfarrebadtatzmannsdorf.at

 

Pfarrgemeinderat

Pfarrgemeinderat
Der Pfarrgemeinderat ist ein Gremium, das für das Leben und die Entwicklung  der Pfarrgemeinde Verantwortung trägt. Zusammen mit dem Pfarrer gestalten gewählte und berufene Frauen und Männer das Pfarrleben als Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Gläubigen. Den Vorsitz im Pfarrgemeinderat führt der Pfarrer. Sein Stellvertreter/Seine Stellvertreterin im Pfarrgemeinderat wird Ratsvikar/Ratsvikarin genannt. In Bad Tatzmannsdorf besteht der Pfarrgemeinderat aus 14 Mitgliedern.

http://www.pfarrebadtatzmannsdorf.at/pfarre_wp/?page_id=95

Kath. Kirchenchor

Leitung: Organist Prof. Gerhard Nussbaumer