Auskünfte über maßgebliche Bebauungsgrundlagen

Vor Planungsbeginn sollte der Bauwerber, in seinem eigenen Interesse, bei der Baubehörde Auskünfte über die Bebauungsgrundlagen einholen. Die Baubehörde hat - auf Verlangen schriftlich - Auskünfte insbesondere über folgende Bebauungsgrundlagen zu erteilen:

1. Flächenwidmung des Baugrundstückes,
2. Inhalt des Bebauungsplanes/Teilbebauungsplanes bzw. der Bebauungsrichtlinien,
3. Bebauungsweise, Abstände, Baulinien, Geschossanzahl, etc.

Arten von Bauvorhaben lt. Bgld. Baugesetz
a) Geringfügige Bauvorhaben (§ 16)
b) Bewilligungspflichtige Bauvorhaben (§ 17)
c) Bewilligungspflichtige Bauvorhaben (§ 18)
d) Abbruch von Gebäuden (§ 20)
e) Fertigstellungsanzeige, Schlussüberprüfung, (§ 27)

Kontakt:
Gemeindeamt Bad Tatzmannsdorf (örtliche Baubehörde)
Bgm. Gert Polster (Baubehörde I. Instanz)

Sachbearbeiter:
OAM Wilhelm Ringhofer

Joseph Haydn Platz 1
7431 Bad Tatzmannsdorf
03353 88 33 14
wilhelm.ringhofer@bad-tatzmannsdorf.bgld.gv.at