Baulose - Maßnahmen 2017

Es ist im Jahr 2017 vorgesehen, die Jormannsdorfer Straße beginnend von der BVA (Rosalienhof) bis zum Hotel-Café Simon (Kreuzung Batthyany-Allee) neu zu gestalten. Weiters wird beabsichtigt eine verkehrsberuhigte und zugleich niveaumäßig erhöhte Begegnungszone im Bereich des Rosalienhofes zu schaffen. Weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen wie Straßenquerschnittverengungen sind in der Jormannsdorfer-Straße geplant. Das Büro DI Dr. Höhenberger in Oberwart wurde sowohl mit der Planung,als auch der Ausschreibung für die erforderlichen Baumaßnahmen inkl. örtlicher Bauaufsicht seitens des Gemeinderates beauftragt. Die Fertigstellung ist für das Jahresende 2017 geplant.
Anregungen seitens der Ortsbevölkerung zur Umsetzung dieses Straßenabschnittes werden gerne am Gemeindeamt während der Amtsstunden entgegengenommen oder können per Mail an post@bad-tatzmannsdorf.bgld.gv.at übermittelt werden.
Außerdem ist neben der Sanierung von Güterwegen und der Erhaltung unseres Wegenetzes auch die Aufschließung der Baron Toth-Gasse vorgesehen.
Hier wird auf ca. 200 m die Wasserleitung verlängert und ca. 150 m der Regen- und Schmutzwasserkanal, samt der Straßenbeleuchtung verlegt. Die Straße wird geschottert und befahrbar gemacht.